Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Connection e.V. - Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure

Kriegsdienstverweigerung in der Türkei (...mehr)

Freikaufsregelung

Bedelli askerlik

online spenden !

 
Unterstützen Sie die internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure mit Ihrer Spende  

 


Hintergrund Aktuell

(14.02.2017) 
Connection e.V.:
Israel: Drei Kriegsdienstverweigerinnen in Haft
- Tamar Alon und Tamar Ze’evi zum fünften Mal verurteilt
(06.02.2017) 
Franz Nadler und Rudi Friedrich:
Arbeit von Connection e.V.
- Dezember 2016 bis Februar 2017
(01.02.2017) 
Rudi Friedrich:
Kriegsdienstverweigerung und Desertion in den USA
(17.01.2017) 
Chelsea Manning Support Network:
US-Präsident Obama reduziert Chelsea Mannings Strafe
(10.01.2017) 
Yael Marom:
Israelische Armee inhaftiert zwei Kriegsdienstverweigerinnen zum 4. Mal
Willkommen bei Connection e.V.

Seite: 1   2  

Israel: Dritte Kriegsdienstverweigerin in Haft
Atalya Ben Abba heute zu 20 Tagen Haft verurteilt, Tamar Alon und Tamar Ze’evi das 5. Mal in Gefängnis
(07.02.2017) 

Die 19-jährige Atalya Ben Abba wurde heute zu 20 Tagen Haft im Militärgefängnis verurteilt, weil sie erklärt hatte, sich der Einberufung in die israelische Armee und der Besatzung zu verweigern. Die aus Jerusalem kommende Ben Abba ist die dritte Kriegsdienstverweigerin, die derzeit in einem israelischen Militärgefängnis einsitzt. Sie schloss sich den Verweigerinnen Tamar Alon und Tamar Ze’evi an, die beide heute zum fünften Mal verurteilt wurden. Sie alle werden vom Kriegsdienstverweigerungsnetzwerk Mesarvot unterstützt.

Aktionsseite unter www.Connection-eV.org/israel-refuser-form

Rundbrief »KDV im Krieg« - Februar 2017
Inhaltsverzeichnis
(06.02.2017) 

In der Ausgabe Februar 2017 des Rundbriefes »KDV im Krieg« befinden sich Beiträge zur antimilitaristischen Arbeit, zu Rekrutierung, Verweigerung und Asyl zur Arbeit von Connection e.V., zu USA, Israel, Thailand und Südkorea.

US-Präsident Obama reduziert Chelsea Mannings Strafe
(17.01.2017) 

Chelsea Mannings Haftstrafe von insgesamt 35 Jahren wurde gestern von US-Präsident Barack Obama reduziert, so dass nun ihre Entlassung am 17. Mai 2017 zu erwarten ist. Das ist eine erfreuliche Nachricht, auch wenn das Strafverfahren gegen die Whistleblowerin in höchstem Maße ungerechtfertigt war.

Südkorea: Kriegsdienstverweigerung wird vor dem Verfassungsgericht verhandelt
(19.12.2016) 

Der leidenschaftliche Friedensbefürworter Lee Yong-suk, der alle Formen von Gewalt ablehnt, hatte sich niemals vorstellen können, hinter Gittern zu landen. Aber genau das geschah im Sommer 2006. Er war zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt worden, weil er sich geweigert hatte, zur Armee zu gehen und damit der landesüblichen Wehrpflicht nachzukommen. „Ich wollte weder Opfer noch Verursacher von Gewalt sein. Ich wollte kein Sklave der Gewalt sein“, sagte Lee dem Korea Herald. „Keine noch so starke Armee hat jemals einen Krieg verhindert. Das Militär soll Kriege gewinnen, nicht sie beseitigen“, sagte Lee. Er ist jetzt Aktivist bei der Antikriegsgruppe Welt Ohne Krieg (World Without War).

Klage des US-Deserteurs André Shepherd vom VG München abgewiesen
Eindruck der Voreingenommenheit im Asylverfahren
(17.11.2016) 

Die Klage gegen den ablehnenden Bescheid im Verfahren des US-Deserteurs André Shepherd wurde in der heute veröffentlichten Entscheidung des Verwaltungsgerichtes abgewiesen. In einer fünfstündigen Verhandlung hatte das Verwaltungsgericht gestern unter Beachtung eines Grundsatzentscheides des Europäischen Gerichtshofes den Fall überprüft.

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.