Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Neues zum Projekt „GI-Café in Kaiserslautern“
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure
Neues zum Projekt „GI-Café in Kaiserslautern“

Plakatmotiv des GI-Café Kaiserslautern

Link zur Website des GI-Cafés


Zum Weiterlesen

(23.02.2015) 
Wil S. Hylton: US-amerikanischer Deserteur
(01.06.2012) 
Matthias Jochheim: „Sie leben uns praktische Entschiedenheit persönlich vor“ - Laudatio zur Verleihung des Rheinland-Pfälzischen Friedenspreises 2012 an Chris und Meike Capps-Schubert
(01.06.2012) 
Meike Capps-Schubert: „Eine große Anerkennung unserer Arbeit“ - Zur Verleihung des Rheinland-Pfälzischen Friedenspreises
(01.06.2012) 
Bildergalerie: Verleihung des Rheinland-Pfälzischen Friedenspreises an das GI Café in Kaiserslautern
(25.03.2012) 
Helen Jaccard und Gerry Condon: Erstes GI-Café in Deutschland eröffnet
(25.03.2012) 
Helen Jaccard and Gerry Condon: First GI Café in Germany Opens Its Doors
(10.01.2012) 
Chris und Meike Capps: Gute Neuigkeiten zum GI-Café
(11.11.2011) 
Chris Capps-Schubert: Speech Veterans Day at Occupy Frankfurt - "We will no longer fight your wars!"
(11.11.2011) 
Chris Capps: Rede anlässlich des Veterans Day bei Occupy in Frankfurt - "Wir werden nicht länger eure Kriege kämpfen!"
(13.10.2011) 
Interview mit Gerry Condon und Helen Jaccard (USA): „Beendet die Kriege!“
(25.06.2011) 
GI-Café Kaiserslautern und Military Counseling Network: US Militärpräsenz in der BRD und die Unterstützung des Widerstands innerhalb des US-Militärs - Veranstaltungsangebot: Info- und Spendentour zur Gründung des GI-Cafés in Kaiserslautern, 17.-31. September 2011

Neues zum Projekt „GI-Café in Kaiserslautern“

von Chris und Meike Capps-Schubert

Liebe Unterstützerinnen

hier endlich ein Update über die wichtigsten Fortschritte des Gi-Café-Projekts. In den letzten Monaten hat sich einiges getan:

Umzug nach Kaiserslautern

Zum 1. Juli 2011 werden wir nach Kaiserslautern umziehen. Einen passenden Platz für das Café haben wir noch nicht, aber es gibt viel Leerstand in Kaiserslautern. Wir sind zuversichtlich, im Juli etwas geeignetes zu finden.

Es gibt nun auch bessere Chancen, eine etwas größere Räumlichkeit mit einer Werkstatt für Workshops, Ausstellungen o.ä. überhaupt finanzieren zu können. Drei Kunstschaffende aus Kaiserslautern können sich vorstellen, mit uns gemeinsam eine Werkstatt zu nutzen und sind bereit, sich dafür mit monatlich 100 € pro Person an der Miete zu beteiligen.

Military Counseling Network und Deutsches Mennonitisches Friedenskomitee

Seit Januar diesen Jahres arbeitet Chris nun offiziell als Berater für das Military Counseling Network (MCN). Diese Arbeit wird er im Café fortsetzen. Das MCN wird ein wichtiger Bestandteil der Arbeit des Cafés sein. Chris ist über Connection e.V. angestellt und erhielt bis April monatlich 200 € vom Deutschen Mennonitischen Friedenskomitee (DMFK). Das DMFK hat auf seiner letzten Sitzung im April beschlossen die Beratungsarbeit und das GI-Café weiterhin zu unterstützen und zu fördern. Ab Mai erhält Chris für seine Beratungsarbeit monatlich 400 €. Weiterhin gewährt uns das DMFK ein zinsloses Darlehen von 5.000 € als Startup für das Projekt.

Die positive Resonanz zu unserer Vorstellung des Projekts auf dem DMFK-Treffen war sehr groß. Weiterhin wird es ein wichtiger Teil einer ganz konkreten und praktischen Friedensarbeit des DMFK sein, die Arbeit des MCN zu unterstützen.

Das DMFK stellt uns auch ihr Spendenkonto zur Verfügung. Für Spenden an das unten aufgeführte Konto erhaltet ihr eine Spendenquittung!

GI-Rights-Hotline - Center on Conscience & War

Das MCN und das Center on Conscience & War (CCW) arbeiten schon seit Jahren gut zusammen, das MCN ist auch Teil der GI-Rights Hotline. Vom 19. bis 22. Mai findet in Albuquerque/USA die GI-Rights Hotline Konferenz statt. Durch eine private Spende kann Chris daran teilnehmen.

Neben der wichtigen Teilnahme an verschiedenen Workshops zur Beratungsarbeit bietet uns dies auch die Gelegenheit, die schon bestehenden Kontakte zu vertiefen, das Café-Projekt und die Veränderungen beim MCN vorzustellen und vor allem über die Notwendigkeit dieser Arbeit gerade hier in der BRD zu berichten.

Leider ist immer noch vielen US-Amerikanern die strategische Rolle der vielen US-Militäreinrichtungen und die immer noch große Zahl der hier in Deutschland stationierten US-Militärangehörigen nicht bewusst.

Vor allem erhoffen wir uns natürlich auch noch mehr Unterstützung von Organisationen und Einzelpersonen aus den USA.

Das CCW hat uns zugesagt, das fiscal sponsorship in den USA für uns zu übernehmen. Das heißt: Zukünftig ist es möglich, direkt in den USA steuerlich absetzbar über das CCW an das Café-Projekt zu spenden. Die Details werden auf der Konferenz ausgearbeitet.

Vortragsreise / Fundraising Tour

Zur Zeit arbeiten Chris und Patrick an der Ausarbeitung einer speaking/fundraising-Tour im August/September diesen Jahres. Patrick hat seinen Zivildienst bei der GI-Rights Hotline in Washington DC gemacht und studiert in Bremen. Über eine engagierte amerikanische Privatperson, die uns auch ganz praktisch als erfahrener psychologischer Berater in der Beratungsarbeit im Café unterstützen wird, bewerben wir uns um eine finanzielle Unterstützung der Tour einer lokalen United Methodist Church in den USA. Ziel dieser Tour ist es, Gruppen, Parteien und Einzelpersonen anzusprechen, denen diese Thema erst einmal nicht so bekannt oder präsent ist.

Natürlich sind wir immer bereit, Veranstaltungen zu machen, um das Projekt und die MCN-Arbeit vorzustellen. Wenn ihr Interesse habt oder Leute kennt, die wir ansprechen können - meldet euch bitte!

Spenden

Wir bitten um finanzielle Unterstützung für unser Projekt über: DMFK | Kreissparkasse Heilbronn | BLZ 620 500 00 | Konto: 212 400 69 | Stichwort: GI-Café (für Spendenquittung bitte Adresse angeben).

Über http://de.betterplace.org/projects/5543-gi-cafe-germany


Chris und Meike Capps-Schubert, eMail. 7.5.2011. Auszüge. Der Beitrag wurde veröffentlicht in: Connection e.V. und AG »KDV im Krieg« (Hrsg.): Rundbrief »KDV im Krieg«, Ausgabe Juni 2011



Stichworte:    ⇒ Antimilitarismus   ⇒ Deutschland   ⇒ Friedensbewegung   ⇒ Militär   ⇒ USA

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.