Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Aus der Arbeit von Connection e.V.
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure

Zum Weiterlesen

(01.01.2007) 
Rundbrief »KDV im Krieg«, Januar 2007 - Inhaltsverzeichnis
(01.01.2007) 
US-Kriegsdienstverweigerer und -verweigerinnen

Aus der Arbeit von Connection e.V.

September bis Dezember 2006

von Rudi Friedrich und Franz Nadler

Veranstaltungsreihe zu Israel

Im November 2006 führten wir die Veranstaltungsreihe "Israel: Stimmen für Frieden und Verständigung - Kriegsdienstverweigerung und Antikriegsarbeit" durch. Ruti Kantor, Ruti Divon und Haggai Matar, die für die antimilitaristische israelische Organisation New Profile nach Deutschland gekommen waren, reisten durch mehr als 20 Städte, um Vorträge zu halten, vor Schulklassen zu sprechen und Interviews zu geben.

Mit der Veranstaltungsreihe wollten wir nicht nur die Möglichkeit bieten, dass Aktive aus der israelischen Friedensbewegung ihre Sicht der Konflikte im Nahost schildern und ihre Arbeit vorstellen. Wir wollten über ein Video auch einen stärkeren Eindruck der Aktivitäten zur Kriegsdienstverweigerung vermitteln. Erfreulicherweise war Endy Hagen bereit, einige Wochen vor der Veranstaltungsreihe nach Israel zu fahren und dort Interviews durchzuführen. Sie erstellte ein DVD-Video, in dem nun Männer und Frauen aus Israel, die den Kriegsdienst verweigert haben, über ihre antimilitaristischen, feministischen oder auch situativen Motive und ihre persönlichen Konsequenzen berichten. Das Video stellte eine gute Möglichkeit dar, verschiedene Verweigerer und Verweigerinnen zu sehen und zu hören und damit die Veranstaltungen einzuleiten (...mehr).

Zugleich veröffentlichten wir eine Broschüre, die wir auch als letzte Ausgabe des Rundbriefes versandten. Unser Konzept, hier neben einigen Hintergrundinformationen Ansätze von israelischen und palästinensischen Gruppen zu präsentieren, die sich auf gewaltfreie Art und Weise für eine friedliche und gerechte Lösung einsetzen, stieß auf großes Interesse. Wir erhielten eine ganze Reihe von Bestellungen und konnten so das Anliegen von New Profile und anderen Gruppen verbreiten.

Die Veranstaltungen waren überwiegend gut besucht. Manch einer hätte sich sicher noch eine tiefere Analyse des Konfliktes gewünscht. Aber insgesamt gesehen erhielten wir vorwiegend positive Rückmeldungen, von den VeranstalterInnen, wie auch von den ReferentInnen. Haggai Matar berichtet über seine Reise ausführlich in diesem Rundbrief.

Postkartenaktion für US-Verweigerer Agustín Aguayo

Die Zahl der Reaktionen auf unsere Ende November gestartete Postkartenaktion hat uns sehr überrascht. Innerhalb von drei Wochen haben weit mehr als 1.000 Personen dem in Mannheim inhaftierten US-Verweigerer Agustín Aguayo eine Postkarte geschickt. Dafür haben wir die Möglichkeiten des Internets genutzt. Im Internet findet sich ein Formular, um eine Postkarte zu verschicken. Wir kümmern uns dann darum, dass daraus richtige Postkarten werden und schicken diese an Agustín Aguayo.

Und Agustín Aguayo freut sich über jeden Gruß: "Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht Post erhalte, die mich sehr bewegt. Es gibt so viele, die mich unterstützen. Das ist wunderbar."

Projekt zur Kriegsdienstverweigerung in der Türkei

Erfreulicherweise können wir für Aktivitäten in der Türkei immer noch auf Gelder der Bewegungsstiftung zurückgreifen. Das tut auch Not, denn Mehmet Tarhan ist erneut verurteilt worden und ein anderer Kriegsdienstverweigerer, Halil Savda, wurde im Dezember inhaftiert. In Istanbul wird für Ende Januar 2007 eine Konferenz zur Kriegsdienstverweigerung vorbereitet, um weitere Öffentlichkeit und Unterstützung zu organisieren.

Neue selbstorganisierte Gruppe zu Äthiopien

Im Oktober bekamen wir über die Eritreische Antimilitaristische Initiative (EAI) Kontakt zu einigen äthiopischen Flüchtlingen. Angespornt durch die Erfahrungen der EAI wollen sie ebenfalls aktiv werden und wandten sich an uns, um dafür Unterstützung zu bekommen. Sie stellen ihre Gruppe und Ideen in diesem Rundbrief vor. Geplant ist auch ein Seminar, in dem sie mehr über Antimilitarismus, Kriegsdienstverweigerung und die Erfahrungen anderer selbstorganisierter Gruppen von Flüchtlingen in Deutschland erfahren wollen.

Weihnachtspause bei Connection e.V.

Zwischen den Jahren wird unser Büro geschlossen sein. Für Anfragen, Ideen und anderes sind wir am 3. Januar wieder da. Wir wünschen Ihnen allen schöne Feiertage und ein gutes Jahr 2007.


Der Beitrag erschien in: Connection e.V. und AG "KDV im Krieg" (Hrsg.): Rundbrief »KDV im Krieg«, Januar 2007.



Stichworte:    ⇒ Äthiopien   ⇒ Agustin Aguayo   ⇒ Aktionsberichte   ⇒ Arbeit von Connection e.V.   ⇒ Israel   ⇒ Kriegsdienstverweigerung   ⇒ Projektberichte   ⇒ Selbstorganisation   ⇒ USA

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.