Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
US-Verweigerer Blake Lemoine an die Vorgesetzten
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure
US-Verweigerer Blake Lemoine an die Vorgesetzten

Blake Lemoine


Zum Weiterlesen

(10.10.2005) 
USA: "Dank für alles, was Ihr getan habt" - Interview mit US-Verweigerer Blake Lemoine
(13.04.2005) 
Connection e.V.: Unterstützt inhaftierten US-Verweigerer Blake Lemoine
(25.03.2005) 
Blake Lemoine: US-Verweigerer Blake Lemoine an die Friedensbewegung

US-Verweigerer Blake Lemoine an die Vorgesetzten

von Blake Lemoine

 

Während ich im Irak stationiert war, ist mir Hass, Wut und Rassismus begegnet. Nur sehr selten erlebte ich so etwas bei den Irakern. Es waren die Soldaten, an deren Seite ich gekämpft habe, welche diese Schrecken der menschlichen Seele zeigten. Manche könnten sagen, dass ich meine Bereitschaft zum Töten für die USA erklärt habe, als ich den Vertrag mit der US-Armee unterschrieb. Aber als ich das tat, war es mir buchstäblich unmöglich zu wissen, mit welchen Mitteln unser Krieg geführt wurde. Jetzt, wo mir der Hass und Wut bewusst sind, die gegen die arabischen Völker gerichtet sind, kann ich nichts anderes tun, als gegenüber dem US-Militär jeden Einsatz mit dem Gewehr zu verweigern. Auch muss ich leider sagen, dass ich der Armee ab heute keinerlei Unterstützung mehr geben kann.


Schreiben von Blake Lemoine an die Vorgesetzten vom 10. Januar 2005. Veröffentlicht in Connection e.V. und AG "KDV im Krieg", Rundbrief »KDV im Krieg«, Mai 2005



Stichworte:    ⇒ Befehlsverweigerung   ⇒ Blake Lemoine   ⇒ Strafverfolgung   ⇒ USA

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.