Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Connection e.V. - Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure

Für das Menschenrecht auf Kriegsdienstverweigerung in der Türkei

Berichte und Aktionen

Freikaufsregelung

Bedelli askerlik

Hintergrund Aktuell

(16.04.2014) 
Verein für Kriegsdienstverweigerung:
Türkei: Gegen Aufrüstung und Ausgaben für „Sicherheit“
(21.03.2014) 
US-Kriegsdienstverweigerin steht vor Neuanfang
- Courage to Resist bittet für Kimberly Rivera und ihre Familie um Unterstützung
(21.03.2014) 
Forum 18 und WRI:
Turkmenistan: Kriegsdienstverweigerer zu einem Jahr Haft verurteilt
- Bitte um Protestschreiben
(09.03.2014) 
Ynetnews und New Profile:
50 junge Israelis senden Brief an Netanyahu
- „Wir verweigern den Dienst in der Besatzungsarmee“
Willkommen bei Connection e.V.
Connection e.V. - Wir über uns
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure
Kriegsdienstverweigerer und -verweigerinnen brauchen Unterstützung auf internationaler Ebene. Connection e.V. setzt sich für sie ein.
Israel: Kriegsdienstverweigerer Omar Saad zu weiteren 40 Tagen Haft verurteilt
Unterstützung erbeten
(15.04.2014) 

Am 23. März 2014 wurde der drusische Kriegsdienstverweigerer Omar Saad in Israel zum siebten Mal zu einer Haftstrafe verurteilt, dieses Mal zu 40 Tagen. Connection e.V. bittet gemeinsam mit New Profile und der War Resisters` International um Unterstützung.

Fünf Jahre Kriegsdienstverweigerung in Ägypten
Connection e.V. zu Besuch bei No to Compulsory Military Service Movement
(14.04.2014) 

Zum fünfjährigen Bestehen der ägyptischen Kriegsdienstverweigerungsgruppe No to Compulsory Military Service Movement (Bewegung Nein zum Kriegsdienstzwang) überbrachte Rudi Friedrich für Connection e.V. vergangene Woche die Glückwünsche in Kairo. „Angesichts der Machtübernahme des Militärs ist es ein mutiger Schritt, sich mit der Kriegsdienstverweigerung gegen einen weit verbreiteten Konsens in Ägypten zu stellen, der das Militär als Garant stabiler Verhältnisse und Ordnungsmacht sieht. Wie wir in der Vergangenheit sehen mussten, droht das Militär nicht nur Kritikern mit schärfsten Repressionen. Die Aktiven der ägyptischen Kriegsdienstverweigerungsgruppe halten die Vision einer demokratischen Gesellschaft ohne Militär aufrecht und stehen seit nunmehr fünf Jahren dafür ein.“

Rundbrief »KDV im Krieg«, Februar 2014
Inhaltsverzeichnis
(15.02.2014) 

In der Ausgabe Februar 2014 des Rundbriefes »KDV im Krieg« befinden sich Beiträge zur antimilitaristischen Arbeit, zu Rekrutierung, Verweigerung und Asyl zur Arbeit von Connection e.V., zu Ägypten, Armenien, Aserbaidschan, Finnland, Griechenland, Israel, Zypern, zu den USA, zur Demokratischen Republik Kongo, zur Türkei und zum I. Weltkrieg.

Mediterrane Konferenz zur Kriegsdienstverweigerung auf Zypern
Ein Bericht
(10.02.2014) 

Vom 31. Januar bis 3. Februar 2014 fand auf Zypern die erste Mediterrane Konferenz zur Kriegsdienstverweigerung statt. Über 30 Aktive aus Griechenland, Zypern, Israel, Palästina, Ägypten und der Türkei konnten daran teilnehmen. Weitere Gäste aus Deutschland, Großbritannien und der Schweiz ergänzten die Runde.

US-Deserteur vor dem Europäischen Gerichtshof
Asylverfahren von André Shepherd wird in Luxemburg verhandelt
(06.09.2013) 

Mit einem Vorlagebeschluss hat das Verwaltungsgericht München vor wenigen Tagen den Europäischen Gerichtshof in Luxemburg um Klärung grundsätzlicher Fragen im Asylverfahren des US-Deserteurs André Shepherd gebeten. Zu prüfen ist, so das Gericht, „ab welchem Grad der Verstrickung in militärische Auseinandersetzungen das Flüchtlingsrecht einem Angehörigen der Streitkräfte eine Desertion zugesteht, wegen der er bestraft wird“. Bis zu einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes hat das Verwaltungsgericht das Asylverfahren ausgesetzt.

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.