Bradley Manning

Bradley Manning

USA: Lasst alle Anklagen gegen Bradley Manning aufgrund der ungesetzlichen Vorverhandlungsbestrafung fallen!

Aufruf zum Aktionstag am 27. November 2012

von Bradley Manning Support Network

(01.11.2012) Am 27. November 2012 wird sich die Verteidigung von Bradley Manning erneut mit der Militärstaatsanwaltschaft in Fort Meade auseinandersetzen und deutlich machen, dass alle Anklagen aufgrund einer “ungesetzlichen Vorverhandlungsbestrafung” eingestellt werden müssen.

Dies ist eine der letzten Möglichkeiten für die Verteidigung, die Strafandrohung zu reduzieren, fast so wichtig wie das Militärgerichtsverfahren, das am 4. Februar nächsten Jahres beginnt. Es ist eine entscheidende Möglichkeit für die Öffentlichkeit, dem Militär und den Medien zu zeigen, dass Bradley Manning weiter unterstützt wird, indem Ihr am 27. November nach Fort Mead kommt, um gegen die Ungerechtigkeit des Militärgerichtes zu protestieren!

Bitte kommt zur Demonstration vor das Haupttor von Fort Meade! Nach der Demonstration können wir an der Vorverhandlung teilnehmen. Sie soll vom 27. November bis zum 2. Dezember andauern.

Im Sommer hatte Bradleys Anwalt, David Coombs erklärt: “Die Anwesenheit durch Unterstützer ist beeindruckend. Auch wenn es meinem Mandanten nicht erlaubt ist, sich auf die Anwesenden einzulassen: Er weiß von Euch und Eurer Unterstützung.“

Auf der sehr wichtigen Vorverhandlung wird Bradleys Anwalt David Coombs den Blick auf die Misshandlung von Bradley in Quantico (Virginia) richten. Inzwischen ist bekannt, dass Bradley in Einzelhaft gehalten wurde, unter Bedingungen, die der Berichterstatter für Folter der Vereinten Nationen, Juan Mendez, als „grausam, unmenschlich und entwürdigend“ bezeichnete. David Coombs wird Beweise vorlegen, dass Gefängnispsychiater sich gegen die Ent­schei­dung wandten, Bradley in Einzelhaft zu stecken und die Gefängniskommandeure die Öffentlichkeit irreführten, indem sie behaupteten, dass diese Behandlung der „Verhütung von Verletzungen“ diente.

Das Vorverfahren wird einen Präzedenzfall schaffen bezüglich der Behandlung von Gefangenen in den USA und insbesondere zur Behandlung von Whistleblowern des Militärs. Bitte kommt mit uns auf die Demonstration und zeigt am 27. November Euren Protest. Wir bitten Euch, für einen Teil oder das gesamte Verfahren dort zu bleiben, um mit Eurer Anwesenheit im Gerichtssaal Bradleys Moral zu heben.

 

Solidaritätsaktionen sind willkommen

Für die, die nicht nach Fort Meade kommen können: Solidaritätsaktionen sind willkommen. Wir bitten Unterstützer, Demonstrationen beim nächstgelegenen Rekrutierungsbüro durchzuführen, Fotos mit hochgehobenen Schildern „Wir sind Bradley Manning“ zu machen oder einem anderen ähnlich unterstützendem Slogan. Bitte sendet das an folgende Personen:

- Präsident Barack Obama, The White House, 1600 Pennsylvania Avenue, NW Washington, DC 20500

- Army Chief of Staff, General Raymond Odierno, Chief of Staff of the US Army, 101 Army Pentagon, Rm. 3E672, Washington DC 20310-0200.

 

Bitte legt zur Erläuterung einen Brief bei. Der kann z.B. so lauten:

"We gathered on November 27, 2012 in front of the recruiting center in (city, state) to protest the mistreatment of military whistle-blower PFC Bradley Manning. Whistle-blowers play an important role in a democracy, and by revealing evidence of unpunished war crimes, as well as secret corporate influence on U.S. foreign policy, Bradley Manning acted in the interest of American citizens. We are appalled by the nine months Bradley was forced to spend in solitary confinement at Quantico, VA in addition to the fact he will have spent over 900 days in prison before receiving a trial. Please free Bradley Manning."

Übersetzung: Wir versammelten uns am 27. November 2012 vor dem Rekrutierungsbüro in (Stadt, Bundesstaat), um gegen die Misshandlung des Whistleblower Obergefreiter Bradley Manning zu demonstrieren. Whistleblower spielen eine wichtige Rolle in der Demokratie, bei der Enthüllung von Beweisen gegen Kriegsverbrechen, die nicht verfolgt wurden und bei der Offenlegung geheimer Einflüsse von Großunternehmen auf die US-Außenpolitik. Bradley Manning handelte im Interesse der US-amerikanischen Bürger. Wir sind entsetzt darüber, dass Bradley Manning in Quantico, VA, gezwungen wurde, neun Monate in Einzelhaft zu verbringen und vor dem eigentlichen Verfahren über 900 Tage in Haft sein wird. Bitte lassen Sie Bradley Manning frei.“

 

Bitte schickt die Fotos auch an owen(at)bradleymanning.org

Bradley Manning Support Network: Call to action November 27th! Dismiss all the charges based on Bradley's unlawful pretrial punishment! eMail, 1. November 2012. Übersetzung: rf

Stichworte:    ⇒ Militär   ⇒ Strafverfolgung   ⇒ USA