Sara Beining mit ihrer Tochter

Sara Beining mit ihrer Tochter

USA: Verhandlung gegen Kriegsgegnerin Sara Beining am 9. Dezember 2014

von Courage to Resist und Nuclear Resister

(11.11.2014) Wegen der Anklage zwei Mal desertiert zu sein, droht der Kriegs­dienst­ver­weigerin Sara Beining eine lange Haftstrafe. Das Militärgerichtsverfahren soll am 9. Dezember in Fort Carson, Colorado, stattfinden.

UnterstützerInnen werden gebeten zum Verfahren zu kommen und für die Rechtsanwaltskosten zu spenden. Zudem bitten wir um Unterstützungsbriefe an Sara Beining, A0305918 / Criminal Justice Center / 2739 E. Las Vegas St / Colorado Springs, CO 80906.

Sara Beining ist alleinerziehende Mutter und Irakkriegsverweigerin. Sie befindet sich derzeit in einem zivilen Bezirksgefängnis. Sara Beining ging zum zweiten Mal im Sommer AWOL (Unerlaubte Entfernung von der Truppe), nachdem das gegen sie bereits anhängige Verfahren fast ein Jahr verschleppt worden war. Sie war das erste Mal im Januar 2007 AWOL gegangen und hatte ihre Einheit in Fort Hood verlassen.

Vor einem Jahr, am 14. September 2013, war Sara Beining wegen eines Verkehrsvergehens kontrolliert und aufgrund eines Haftbefehls festgehalten worden, mehr als sechs Jahre, nachdem sie mit ihrem frisch verheirateten Ehemann AWOL ging. Für kurze Zeit wurde sie inhaftiert, später wurde ihr ein Flugticket ausgehändigt mit der Auflage, sich in Fort Carson, Colorado, zu melden. Dort, so sagte sie, „versuchte ich ein weiteres Jahr das Spiel mitzuspielen“ und damit ohne Aufsehen aus dem Militär entlassen zu werden, wie bereits viele andere Verweigerer zuvor. Aber während ihrer Zeit als AWOL bekam sie im September 2008 ein Kind und sprach sich öffentlich gegen den Krieg aus.

Courage to Resist und Nuclear Resister: War resister Sara Beining court martial set for Dec. 9 at Fort Carson, Colorado. 11. November 2014. Übersetzung: rf

Stichworte:    ⇒ Frauen   ⇒ Kriegsdienstverweigerung   ⇒ Sara Beining   ⇒ Strafverfolgung   ⇒ Unerlaubte Abwesenheit   ⇒ USA