Tair Kaminer

Tair Kaminer

Israel: Kriegsdienstverweigerin Tair Kaminer in Haft

Bitte um Protest- und Solidaritätsschreiben

von Connection e.V.

(14.01.2016) Die 19-jährige Tair Kaminer wurde am 10. Januar 2016 zu 20 Tagen Haft verurteilt. Sie hatte an diesem Tag im Rekrutierungsbüro in Tel Hashomer ihre Kriegsdienstverweigerung erklärt: "Ich habe mich entschlossen den Dienst in der israelischen Armee zu verweigern. Seit Jahren gibt es keinerlei Bestrebung für einen Friedensprozess, keinen Versuch, Gaza und Sderot Frieden zu bringen. Solange der gewaltvolle militärische Weg gegangen wird, schaffen wir eine Generation voller Hass, womit die Situation nur eskalieren wird. Wir müssen dies jetzt stoppen!"

Tair Kaminer war im November 2015 auf Einladung von Connection e.V. und dem Bildungswerk der DFG-VK Hessen zu einer Veranstaltungsreihe nach Deutschland gekommen. Unter dem Motto "Israel: Aktiv gegen Krieg und Militarisierung" hatte sie an zehn Orten Veranstaltungen zum israelisch-palästinensischen Konflikt und zur Situation der KriegsdienstverweigerInnen in Israel durchgeführt.

Connection e.V. fordert gemeinsam mit der DFG-VK Hessen und der War Resisters' International die sofortige Freilassung von Tair Kaminer und ihre Anerkennung als Kriegsdienstverweigerin.

Connection e.V. bittet zudem um Protest- und Solidaritätsschreiben über das online-Formular www.Connection-eV.org/israel-refuser-form.

Connection e.V.: News vom 14.1.2016

Stichworte:    ⇒ Inhaftierung   ⇒ Israel   ⇒ Kriegsdienstverweigerung   ⇒ Tair Kaminer