Veranstaltungen 

Kolumbien

Antimilitarismus und Kriegsdienstverweigerung

Donnerstag, den 18. April 2019, 19 Uhr

Bürogemeinschaft

Walpodenstr. 10, 55116 Mainz

Mit dem Politologen und Kriegsdienstverweigerer Martín Emilio Rodríguez Colorado aus Bogotá

Ende 2016 wurde zwischen der kolumbianischen Regierung unter Präsident Juan Manuel Santos und den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (FARC) ein Friedensabkommen abgeschlossen.
Die Hoffnung war, damit einen jahrzehntelangen Bürgerkrieg im Land zu beenden. Weiterhin gibt es jedoch bewaffnete Auseinandersetzungen von Militär, Paramilitärs, ehemaligen Teilen der FARC und anderen Guerrilla­gruppen.

Zudem fordert der derzeitige Präsident Iván Duque das Friedensabkommen einseitig abzuändern. Vertreter der ursprünglichen Verhandlungsparteien des Friedensvertrages sehen dieses Vorgehen als schädlich für die Umsetzung an.

Der bei der antimilitaristischen Gruppe La Tulpa aktive Martín Emilio Rodríguez Colorado sieht mit diesem Vorgehen der Regierung auch die in den letzten acht Jahren erfolgten Verbesserungen zur Kriegsdienstverweigerung in Gefahr, die 2017 in eine Gesetzesänderung und Anerkennung der Kriegsdienstverweigerung mündeten.

Martín Emilio Rodríguez Colorado wird auf der Veranstaltung über die aktuelle Entwicklung in Kolumbien berichten. Er wird auch die Arbeit von La Tulpa zur Kriegsdienstverweigerung und gegen die Militarisierung des Landes vorstellen. Zudem möchte er mit dieser Veranstaltung zur Teilnahme an einer internationalen Konferenz der War Resisters‘ International einladen, die vom 30. Juli bis 1. August 2019 in Bogotá stattfinden wird.

Halil Savda auf dem Friedensmarsch

Gewaltfreier Widerstand in der Türkei – von Roboski nach Ankara

Do., den 25. April 2019, 19.30 Uhr

Werkstatt 3 - Saal

Nernstweg 34 in 22765 Hamburg

Mit Halil Savda – Kriegsdienstverweigerer, Kolumnist, Friedens- und Menschenrechtsaktivist

Als Antwort auf die Ermordung von 34 Kindern und jungen Erwachsenen in Roboski von Seiten des türkischen Militärs initiierte Halil Savda am 1. September 2012 einen 50 Tage andauernden Friedensmarsch von Roboski nach Ankara, denen sich weitere internationale und nationale Friedensaktivist_innen anschlossen.

Wie wurde der Protest organisiert? Welche Reaktion zeigte die Zivilgesellschaft? Welche Erfolge erzielte der Marsch und welchen Schwierigkeiten begegneten den Aktivist_innen auf dem 1300 km langen Friedensweg? Von diesen Fragen ausgehend berichtet Halil Savda von seinen Erfahrungen des gewaltfreien Widerstandes und bettet diese in die aktuelle politische Situation in der Türkei ein.  

Veranstaltung in türkischer Sprache mit Übersetzung ins Deutsche.

Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl

Szenische Lesung zu Desertion und Militärstreik im I. Weltkrieg

Veranstaltungstermine

In einer etwa 75-minütigen Szenischen Lesung geben Rudi Friedrich von Connection e.V. und der Gitarrist Talib Richard Vogl denjenigen Raum , die sich mit ihrer Desertion oder auf andere Art und Weise gegen den I. Weltkrieg wandten. Mit Texten u.a. von Dominik Richert, Ernst Toller, Wilhelm Lehmann und Richard Stumpf, mit Gedichten, Liedern und Musik werden sie ihren Erlebnissen, Gedanken, Motiven und Konsequenzen nachgehen, auch mit Verweis auf die aktuelle Bedeutung.

Die nächsten Veranstaltungstermine

So., 26. Mai 2019, 15-18.00 Uhr, in 20354 Hamburg: Beim Deserteursdenkmal / Kriegerdenkmal in der Nähe vom Stephansplatz. Im Rahmen der Veranstaltung "Krieg - ohne mich!", veranstaltet vom Bündnis Hamburger Deserteursdenkmal. www.feindbeguenstigung.de

Fr., 14. Juni 2019, 20.00 Uhr, in 64297 Darmstadt: Ev. Kirchengemeinde Darmstadt-Eberstadt-Süd, Stresemannstr. 1. Veranstaltet von Ev. Kirchengemeinde Darmstadt-Eberstadt-Süd. Eine Veranstaltung im Rahmen der "Nacht der Kirchen"

Do., 20. Juni 2019, 15.00 Uhr, in 56370 Kördorf: Neuwagenmühle. Veranstaltet von Künstlergemeinschaft Neuwagenmühle e.V., www.neuwagenmuehle.de. Eintritt: 5 €, erm. 4 €. Anfahrtsbeschreibung

Fr., 6. September 2019, 19.30 Uhr, in 52062 Aachen: Haus der Evangelischen Kirche, Frère-Roger-Str. 8-10. Veranstaltet von: Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Aachen, Aachener Friedenspreis e.V. und Ev. Erwachsenenbildungswerk.

Do., 10. Oktober 2019, 18.30 Uhr, in 68161 Mannheim: Carl-Scholl-Saal, Gemeindezentrum der Freireligiösen Gemeinde, L 10, 4-6. Veranstaltet von der Freireligösen Gemeinde Mannheim.

Sa., 23. November 2019, in 48308 Senden: Bürgersaal im Rathaus , Münsterstr. 30. Veranstaltet von agenda21senden. www.agenda21senden.de

So., 24. November 2019 in 48329 Havixbeck

Mo., 25. November 2019 in 48301 Nottuln

„… eine spannende und ausgezeichnete Auswahl literarischer und musikalischer Texte, die den Werdegang des Soldaten im I. Weltkrieg facettenreich in den Mittelpunkt stellt – bis hin zur Desertion!“