Arbeit von Connection e.V. 

Seite: 1   2   3   4   ...  

Aktion zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung 2020

Connection e.V. - Wir über uns

Wir setzen uns aktiv für ein umfassendes Recht auf Kriegsdienstverweigerung ein. Wir unterstützen verfolgte Kriegsdienstverweigerer und -verweigerinnnen in Zusammenarbeit mit Gruppen und Organisationen, die sich in ihren Ländern gegen Krieg, Militär und Wehrpflicht engagieren.

Die prekäre Situation im Herkunftsland zwingt viele Kriegsdienstverweigerer und -verweigerinnen zur Flucht. Die Verweigerung wird jedoch zumeist nicht als Asylgrund anerkannt. Wir bieten ihnen Beratung und Unterstützung an, damit sie den notwendigen Schutz erhalten. Zudem fördern wir die Selbstorganisation von Flüchtlingen.

Rundbrief »KDV im Krieg« - April 2021

Februar bis April 2021

(06.04.2021) Februar bis April 2021: Wir unsterstützen den Verein für Kriegsdienstverweigerung in der Türkei bei seiner Kampagne für die Verweigerer in der Türkei. Zugleich konnten wir ein Gruppe von Kriegsdienstverweigerern aus der Türkei aktivieren, die in Europa im Exil lebt. Alle zusammen werden am 15. Mai, dem Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung aktiv werden. Desweiteren unterstützt eine Arbeitsgruppe Eritrea tatkräftig eritreische Flüchtlinge. Neu gegründet hat sich die Initiative der äthiopischen Kriegsgegner*innen.

Rundbrief »KDV im Krieg« - Februar 2021

Arbeit von Connection e.V.

Dezember 2020 und Januar 2021

(01.02.2021) Dezember 2020 und Januar 2021: Der Rundbrief KDV im Krieg erscheint im neuen Lay-out. Wir berichten zum Krieg am Horn von Afrika, über das Wiederaufnahmeverfahren gegen den ukrainischen Pazifisten Ruslan Kotsaba, Seminare zum Syrien-Urteil des EuGH und einen Trailer zur grafischen Erzählungen "Gegen mein Gewissen".

Spendenaufruf

Für die internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure

(26.11.2020) Liebe Freundinnen und Freunde,

Beran Mehmet İşçi aus der Türkei, Hillel Rabin aus Israel oder Brayan González aus Kolumbien, sie sind Kriegsdienstverweiger*innen aus Ländern, die sich in einer Konflikt- oder Kriegssituation befinden. Sie stehen für einen anderen Weg, abseits von Wehrpflicht, Militär und Krieg. Sie sehen, welche Folgen die Verbrechen eines Krieges haben und treten für ein Ende der Kämpfe, ein Ende von Besatzung, für Verständigung ein.

Wir wollen ihnen zur Seite stehen. Wir wollen, dass sie frei sind von Repressionen und Verfolgung. wir wollen, dass sie den notwendigen Schutz erhalten. Für diese Arbeit bitten wir um Ihre Spende. Ein online Formular steht für Sie bereit.