Arbeit von Connection e.V. 

Gegenwärtig liegen keine Einträge vor.

Aus der Arbeit von Connection e.V.

September und Oktober 2009

Im September und Oktober 2009 setzten wir die Ver­an­stal­tungs­reihe mit dem US-Deserteur André Shepherd fort. Wir kümmerten uns zudem intensiv um die Erweiterung unserer Website. Gemeinsam mit Aktiven der Initiative der äthiopischen KriegsgegnerInnen (EWRI) bereiteten wir eine Demonstration vor dem äthiopischen Konsulat vor

Connection e.V. erhält Förderpreis der Martin-Niemöller Stiftung

Die Ent­schei­dung eines Deserteurs ist nicht abstrakt

Connection e.V. erhält den mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis der Martin-Niemöller-Stiftung. "Der Verein erhält  den Preis, weil er sich für ein verdrängtes Thema einsetzt", sagte Martin Stöhr, Vorsitzender der Martin-Niemöller-Stiftung, zur Begründung.  "Die Ent­schei­dung eines Deserteurs, nicht an einem Krieg teilzunehmen, ist keine abstrakte Ent­schei­dung, sondern die konkrete Gewissensentscheidung, nicht zu töten. Connection e.V. macht die Probleme und die Situation dieser Menschen öffentlich und setzt sich für sie ein."

Israel/Palästina: "Die neue Friedensbewegung hat einen anderen Standpunkt"

Im August und September 2009 führte Keren Assaf auf Einladung von Connection e.V. und der Aktion „Ferien vom Krieg“ mehrere Veranstaltungen in Deutschland durch. Die 28-jährige israelische Kriegs­dienst­ver­weigerin ist Mitbegründerin der Initiative Breaking Barriers, die sich aus den Dialogseminaren der Aktion „Ferien vom Krieg“ entwickelt hat. Sie gab eine Einschätzung über die Entwicklungen in Israel und Palästina und schilderte ihre Arbeit, um auf Graswurzelebene Ansätze für eine gemeinsame Arbeit für einen Friedensprozess von unten zu entwickeln, zwischen PalästinenserInnen und Israelis. Am 9. September machte Keren Assaf Station in Frankfurt am Main.

Aus der Arbeit von Connection e.V.

Juli und August 2009

Im Juli und August 2009 unterstützten wir den US-Deserteur André Shepherd bei seinem Asylantrag und beteiligten uns gemeinsam mit Aktiven der Initiative der äthiopischen KriegsgegnerInnen (EWRI) an einer Demonstration gegen Rassismus. Zudem gibt es einen ersten Bericht zur Ver­an­stal­tungs­reihe "Israel/Palästina: Barrieren überwinden".