Friedensbewegung 

Seite: 1   2   3   4   ...  

14.12.: 2. Webinar Peace Calling

Do., 14. Dezember 2023, 18-19.30 Uhr

online-Webinar

Anmeldung: https://seu2.cleverreach.com/f/349599-371759/

Warum ist die Friedensbewegung kaum hörbar? Welche Friedensinitiativen gab es bereits? Wie könnte ein Plan zum Frieden aussehen? Welche politischen und gesellschaftlichen Initiativen gibt es auf deutscher und europäischer Ebene? In den Peace Calling Webinaren schaffen wir Räume zum Wissensaustausch und zur Diskussion.

Die Situation der Friedensbewegung,
die öffentliche Diskussion und Umgang mit PazifistInnen

Dr. Margot Käßmann – Evangelisch-lutherische Theologin

Friedenspläne für die Ukraine – vergangene und aktuelle Initiativen
Clemens Ronnefeldt – Internationaler Versöhnungsbund

Deutschland und Europa, die aktuelle politische Situation
und die zunehmende Militarisierung

Özlem Alev Demirel – Mitglied im Europaparlament – DIE LINKE

Moderation: Maria R. Feckl – Friedensaktivistin/Theologin und Betriebswirtin, seit 2022 Organisatorin der Münchner Friedenskonferenz

Veranstaltet von Grüne Alternative e.V.
In Kooperation mit Connection e.V. und Unabhängige Grüne Linke

Eine gemeinsame jüdisch-arabische Erklärung für den Frieden

(06.11.2023) Wir – Bewegungen, Organisationen, Aktivist*innen, Jüd*innen und Araber*innen – schreiben diese Worte aus tiefer Trauer um die Tausenden von Menschen, die in den letzten Wochen getötet wurden, und aus schrecklicher Sorge um die Sicherheit der Entführten und derer, die in Israel, im Gazastreifen und im Westjordanland noch zu Schaden kommen werden.

Trotz alledem: Stimmen für ein Ende der Gewalt und für Verständigung in Israel und Palästina

(17.10.2023) Seit 7. Oktober 2023 dringen militante Kämpfer der Hamas von Gaza aus in Israel ein. „Hunderte von Menschen wurden in ihren Häusern und bei einem Musikfestival massakriert, ganze Ortschaften wurden ausgelöscht“, berichtet der israelische Kriegsdienstverweigerer Haggai Matar. Es ist ein unvorstellbares Grauen.

Foto: Muhammad Sabah, B‘Tselem

Leid rechtfertigt kein Leid, eine Ungerechtigkeit rechtfertigt nicht die andere

Ein Verbrechen bevollmächtigt nicht zu einem anderen

(15.10.2023) Israel plant, jeden Moment Zehntausende von Soldat*innen in den Gazastreifen zu senden und eine Bodeninvasion zu starten, deren Ausmaß unbekannt ist. Seit einer Woche rufen hochrangige Regierungs- und Militärvertreter*innen zur Rache auf und versprechen, den Gazastreifen zu verwüsten und Hunderttausenden von Zivilist*innen unvorstellbares Leid zuzufügen. Das müssen wir verhindern.