Kriegsdienstverweigerung in der Türkei

Seite: ...  42   43   44   45   46   47   ...  

Abschiebeschutz für Kriegsdienstverweigerer aus der Türkei

(02.05.2007) Wir dokumentieren eine Entscheidung des VG Chemnitz, das im Falle eines Kriegsdienstverweigerers aus der Türkei einen Abschiebeschutz wegen drohender Verletzung der Europäischen Menschenrechtskonvention sah. Aufgrund der Ernsthaftigkeit der Gewissensentscheidung des Klägers bezüglich seiner Kriegsdienstverweigerung drohe ihm eine „endlose Serie von Anklagen und Verurteilungen wegen ‘Befehlsverweigerung’“, was vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt worden war.

Halil Savda

Türkei: Kriegsdienstverweigerer Halil Savda zum zweiten Mal verurteilt

(13.04.2007) Gestern verurteilte das Militärgericht in dem westlich von Istanbul gelegenen Corlu den Kriegsdienstverweigerer Halil Savda zu einer zweiten Haftstrafe von sechs Monaten wegen Befehlsverweigerung. Bereits am 15. März 2007 war er wegen Desertion und fortgesetztem Ungehorsam zu insgesamt 15½ Monaten verurteilt worden.

Halil Savda

Türkei: Kriegsdienstverweigerer zu mehr als 15 Monaten Haft verurteilt

Solidaritätsdemonstration für Halil Savda wurde angegriffen

(20.03.2007) Der Menschenrechtsverein sieht die Verurteilung von Halil Savda als Versuch, andere Kriegsdienstverweigerer einzuschüchtern: "Wir verurteilen schärfstens die staatlichen Repressionen gegen all diejenigen, die sich für das Recht auf Kriegsdienstverweigerung einsetzen. Die Verurteilung von Halil Savda stellt den Versuch dar, sie zu entmutigen. Wir sagen jedoch: Kriegsdienstverweigerung ist ein Menschenrecht."

Besuch in der Türkei

Ein Bericht

(01.03.2007) Der Hörsaal in der Bilgi Universität in Istanbul war gut gefüllt. Etwa 400 TeilnehmerInnen kamen zur Internationalen Konferenz zur Kriegsdienstverweigerung, die am 27. und 28. Januar 2007 stattfand. Für Connection e.V. berichtet Rudi Friedrich, der aus diesem Anlass in die Türkei gefahren war.