Russland 

Seite: ...  4   5   6   7   8   9   10   ...  

News der Bewegung für Kriegsdienstverweigerung

November 2023

(November 2023) Freunde, herzliche Grüße an alle! Der November war für uns geprägt von einer Petition zur Unterstützung von Kriegsdienstverweigerern, neuen Gesetzesinitiativen der russischen Behörden und sowohl guten als auch schlechten Nachrichten vom Obersten Gerichtshof. All dies findet ihr in unserer monatlichen Zusammenfassung.

Graffitiaktion vor dem Deutschen Bundestag

Neuigkeiten zur Kampagne für Deserteur*innen und Verweigerer*innen

Russland, Belarus, Ukraine

(31.10.2023) Kirchenasyl für russischen Kriegsdienstverweigerer erfolgreich beendet - Aktionswoche zum Internationalen Tag der Menschenrechte - Aktuelle Solidaritätsaktionen und Petitionen

Spendenaufruf

#ObjectWar Campaign - #StandWithObjectors

(25.10.2023) Unterstützen Sie Deserteur*innen und Verweiger*innen aus Russland, Belarus und der Ukraine. Ihr mutiger Schritt muss gestärkt werden. Ein europäisches Netzwerk von Gruppen und Organisationen bietet Hotline, Beratung, Begleitung und Unterstützung in Asylverfahren und setzt sich auf politischer Ebene für die Deserteur*innen und Verweiger*innen ein. Dafür bitten wir um Ihre Spende auf dem eigens zu diesem Zweck eingerichteten Spendenkonto:

IBAN DE47 5055 0020 0006 0853 77, Sparkasse Offenbach, BIC HELADEF1OFF

Sie können auch schnell und einfach online spenden: https://de.connection-ev.org/StopWarUkraineDonation-form

Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Für eine Spendenquittung bitten wir um Angabe Ihrer Adresse. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Der russische Kriegsdienstverweigerer Nikita R.

Kirchenasyl für russischen Kriegsdienstverweigerer erfolgreich beendet

(18.10.2023) Das Kirchenasyl für den russischen Kriegsdienstverweigerer Nikita R. konnte vor wenigen Tagen erfolgreich beendet werden. „Ich bin erleichtert“, erklärte Nikita. „Endlich kann ich mich wieder bewegen und meine Eltern in Berlin besuchen, ohne die Angst zu haben, nach Polen abgeschoben zu werden.“ Und er ergänzte: „Ich habe immer gedacht, dass Ukraine und Russland Brudervölker sind. Ich selbst habe auch Verwandte in der Ukraine. Und so war mir klar, dass ich nicht am Krieg teilnehmen wollte und will.“