Zuletzt hochgeladen 

Page: 1   2   3   4   5  

News der Bewegung für Kriegsdienstverweigerung

Februar 2024

Hochgeladen am 15.04.2024

(29.03.2024) Liebe Freund*innen. Hier ist Artyom Klyga von der Bewegung für Kriegsdienstverweigerung. Im Februar haben wir die Gesetzesinitiativen und die Rechtspraxis der russischen Gerichte aufmerksam verfolgt. In dieser Zusammenfassung sprechen wir über das neue Höchstalter für mobilisierte Soldaten, über die Möglichkeit für einen Partner, einen verstorbenen Soldaten oder eine verstorbene Soldatin zu heiraten, über Änderungen im Bereich des Zivildienstes und über neue Einschränkungen für "ausländische Agenten". Viel Spaß beim Lesen!

05.04.2024 vor dem Rekrutierungsbüro

Thailand: Erklärung gegen meine Einberufung zum Militär

Netiwit Chotiphatphaisal vor dem Rekrutierungsbüro

Hochgeladen am 05.04.2024

(05.04.2024) Hiermit betone ich zehn Jahre nach meiner ersten Erklärung zur Kriegsdienstverweigerung, die ich 2014 nach dem Putsch in Thailand öffentlich gemacht habe, dass ich einer Einberufung zum Militär nicht nachkommen werde.

Netiwit Chotiphatphaisal, Thailand: "Jeder ist ein Mensch. Ich werde niemanden töten"

Portrait des thailändischen Kriegsdienstverweigerers

Hochgeladen am 05.04.2024

(05.04.2024) Netiwit Chotiphatphaisal ist Aktivist, Autor, Mönch und Thailands erster Kriegsdienstverweigerer für „Demokratie, Menschenrechte und die Milk Tea Alliance“. Er lehnt den verpflichtenden Militärdienst ab und fordert Reformen des thailändischen Militärs, welches er als „Ursache für den Niedergang der thailändischen Demokratie“ betrachtet.

Netiwit Chotiphatphaisal (mi.) vor dem Rekrutierungsbüro

Thailand: Erster Kriegsdienstverweigerer fordert das Militär heraus

Hochgeladen am 05.04.2024

(08.04.2024) Am Freitag, 5. April, hat der thailändische Kriegsdienstverweigerer Netiwit Chotiphatphaisal vor dem Rekrutierungsbüro in der Provinz Samut Prakarn seine Kriegsdienstverweigerung bekräftigt, statt einer Einberufung nachzukommen. An dem Tag endete seine Zurückstellung als Student. Eine Verhaftung erfolgte nicht. Thailand erkennt das Recht auf Kriegsdienstverweigerung nicht an.