Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
USA: Proteste gegen Haftbedingungen von Bradley Manning
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure

Zum Weiterlesen

(10.02.2011) 
Franz Nadler und Rudi Friedrich: Aus der Arbeit von Connection e.V. - Dezember 2010 bis Februar 2011
(10.02.2011) 
Rundbrief »KDV im Krieg«, Februar 2011 - Inhaltsverzeichnis
(10.02.2011) 
Rudi Friedrich: Kolumbien: Antimilitaristischer Widerstand und Gewaltfreiheit
(01.02.2011) 
War Resisters’ International und Connection e.V.: Algerien: Rekrutierung des Kriegsdienstverweigerers Soufiane Ababou befürchtet - Bitte um Protestschreiben
(15.12.2010) 
Red Juvenil Medellín: Kolumbien: Anerkennung eines Kriegsdienstverweigerers
(10.12.2010) 
Wilfried Porwol: Bericht - Aufruf an Kanada, US-Deserteure aufzunehmen - Übergabe der Petition von Polizei in Düsseldorf behindert
(09.12.2010) 
André Shepherd: Wir fordern Gerechtigkeit - Grußbotschaft zur Aktion vor dem kanadischen Konsulat in Düsseldorf
(04.12.2010) 
Kolumbien: Gerichtsurteil zugunsten eines Kriegsdienstverweigerers - Militär wird angewiesen, Juan Diego Agudelo freizulassen
(01.12.2010) 
War Resisters‘ International: Kolumbien: Kriegsdienstverweigerer Jose Luis Peña verhaftet - Aufruf zu Protestschreiben
(28.11.2010) 
Türkei: 40 Jugendliche machen von ihrem Recht auf Gewissensfreiheit Gebrauch
(19.11.2010) 
BBC: Großbritannien: Afghanistanverweigerer Joe Glenton gibt Orden zurück
(12.09.2010) 
ABC: Serpaj kritisiert Ausführungsgesetz zur Kriegsdienstverweigerung
(01.09.2010) 
Red Juvenil: Kolumbien: Wir verweigern: Für das Leben!
(07.07.2010) 
War Resisters‘ International: Paraguay: Ausführungsgesetz zur Kriegsdienstverweigerung – ein Rückschritt
(07.07.2010) 
War Resisters‘ International: Paraguay: Law on conscientious objection as backlash
(27.05.2010) 
Shirley Johana Ciro Flórez und Juan David Casas: Kolumbien: Wer jung ist, lebt gefährlich - Zwischen Rekrutierung und wirtschaftlicher Unterdrückung
(10.05.2010) 
Red Juvenil: Kolumbien: Nicht alles ist verhandelbar!
(29.04.2010) 
Gabriel Jaime Moscoso Prada: Kolumbien: Gegen unseren Willen und unsere Rechte
(16.04.2010) 
Red Juvenil: Kolumbien: Die Straftat, sich nicht einreihen zu wollen
(31.01.2010) 
Esneider Gamboa: Kolumbien: "Die Soldaten zwangen mich, auf den Lastwagen zu steigen"
(01.08.2008) 
Red Juvenil: Kolumbien: Das paramilitärische Imperium des Victor Carranza

USA: Proteste gegen Haftbedingungen von Bradley Manning

Mehr als 50.000 Personen aus der ganzen Welt setzen sich mit einer online-Petition und einer öffentlichen Erklärung für Bradley Manning ein. Der 23-jährige Bradley Manning ist angeklagt, der Internetplattform WikiLeaks geheime Dokumente zugespielt zu haben. Ihm drohen mehrere Jahrzehnte Haft.

„Wenn Bradley Manning wirklich die Quelle ist, ist ihm die Nation zu Dank verpflichtet. Wir fordern den Ministerialbeauftragten für die Armee, John M. McHugh, und den Stabschef der Armee, General George W. Casey, Jr., dazu auf, den Obergefreiten Manning aus der Untersuchungshaft zu entlassen und die Anklagen gegen ihn fallen zu lassen“, schreiben die UnterzeichnerInnen in der Erklärung „Wir stehen zu Bradley Manning“.

Bradley Manning befindet sich seit acht Monaten in Untersuchungshaft in Quantico. Sein Anwalt Coombs schreibt, dass sein Mandant der einzige Inhaftierte in Quantico ist, der aufgrund des Befehls „zur Beobachtung zur Verhinderung von Verletzungen“ den schärfsten Haftbedingungen unterliegt. Er befindet sich dadurch praktisch in Isolationshaft. „Die Aufhebung dieser Haftbedingungen“, so Courage to Resist, „würde Bradley erlauben, sich wirklich körperlich zu bewegen, nachts ohne Unterbrechung zu schlafen und nicht mehr isoliert zu sein. Wir fordern keine ‚Sonderbehandlung‘, wir fordern das sofortige Ende der Sonderbehandlung.“

Besorgnis um die Menschenrechte von Manning wurden auch von anderen Organisationen geäußert. Amnesty International schrieb an Verteidigungsminister Gates und drängte auf eine Prüfung der Haftbedingungen von Manning. Ein ehemaliger Leiter des Quantico-Gefängnisses stellte Fragen zu den ungewöhnlichen Haftbedingungen. Sie wurden auch in einem Pressebriefing des Weißen Hauses erwähnt. Der UN-Berichterstatter zu Folter untersucht den Fall.


Quelle und weitere Informationen: Bradley Manning Support Network. 28. Januar 2011. www.couragetoresist.org. Der Beitrag wurde veröffentlicht in: Connection e.V. und AG »KDV im Krieg« (Hrsg.): Rundbrief »KDV im Krieg«, Ausgabe Februar 2011



Stichworte:    ⇒ Inhaftierung   ⇒ USA

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.