Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
»Irakveteranen gegen den Krieg« aus den USA zu Aktionen in Deutschland
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure
»Irakveteranen gegen den Krieg« aus den USA zu Aktionen in Deutschland

Kriegsdienstverweigerung in der Türkei (...mehr)

Freikaufsregelung

Bedelli askerlik

online spenden !

 
Unterstützen Sie die internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure mit Ihrer Spende  

 


»Irakveteranen gegen den Krieg« aus den USA zu Aktionen in Deutschland

Pressekonferenz am 14. Mai 2007 in Ansbach

von Connection e.V., Military Counseling Network und Stop the War Brigade

Pressemitteilung vom 11. Mai 2007

Mitglieder der IVAW
Adam Charles Kokesh, Jeff Englehart und Thomas J. Cassidy © Connection e.V.

Heute begrüßten Darnell Stephen Summers von Stop the War Brigade und Rudi Friedrich von Connection e.V. drei Aktive der Iraq Veterans Against the War (IVAW) am Frankfurter Flughafen. IVAW ist ein Zusammenschluss von Soldaten und Soldatinnen der US-Armee, die aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen im Kriegseinsatz den sofortigen Rückzug aus dem Irak fordern. (...mehr)

Adam Charles Kokesh, Jeff Englehart und Thomas J. Cassidy werden sich in den nächsten beiden Wochen an Aktionen gegen den Irakkrieg beteiligen, die das Ansbacher Friedensbündnis und die Bürgerinitiative Etz langt’s durchführen. Die Aktionswoche findet aus Anlass der erneuten Verlegung von US-Truppen aus der US-Kaserne Ansbach-Katterbach statt. 2.500 von den in Ansbach stationierten 5.500 SoldatInnen sollen nach dem 24. Mai 2007 in den Irakkrieg entsandt werden. Die Aktionswoche wird unterstützt von Stop the War Brigade, Connection e.V., Military Counseling Network, Munich American Peace Council und American Voices Abroad Berlin.

Zugleich wenden sich die Bürgerinitiative Etz langt’s und das Ansbacher Friedensbündnis gegen den geplanten Ausbau des Standortes Ansbach der US-Armee. Ansbach-Katterbach soll zur größten Hubschrauberbasis Europas ausgebaut werden. Dies bedeute, so das Ansbacher Friedensbündnis, dass in noch größerem Ausmaß Kriegseinsätze der US-Armee von Ansbach ausgehen. Bereits 2003 waren die dort stationierten Kampfhubschrauber am Irakkrieg beteiligt. In einem Appell fordern die Ansbacher Gruppen "zum Widerstand gegen die weitere Militarisierung unserer Heimat!" auf: "Kein Ausbau von Ansbach-Katterbach!" (...mehr)

"Connection e.V. unterstützt die Aktionswoche in Ansbach", erklärte heute Rudi Friedrich. "Zunehmend wird deutlich, dass der Widerstand in den USA gegen die Kriegspolitik der Regierung wächst. Viele SoldatInnen fordern einen Rückzug aus dem Irak. Mit gemeinsamen Aktionen in Ansbach mit Aktiven der ’Iraq Veterans Against the War’ ergibt sich die einmalige Möglichkeit, den Protest gegen den Irakkrieg auf internationaler Ebene deutlich zu machen."

 

gez.
Rudi Friedrich, Connection e.V., 069-82375534
Stephen Darnell Summers, Stop the War Brigade, Tel.: 0178-2056692
Michael Sharp, Military Counseling Network, Tel.: 06223-47506


Connection e.V., Military Counseling Network und Stop the War Brigade: Pressemitteilung vom 11. Mai 2007



Stichworte:    ⇒ Aktionsberichte   ⇒ Deutschland   ⇒ Friedensbewegung   ⇒ Krieg   ⇒ Soldaten   ⇒ USA

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.