Inter­na­tio­nale Arbeit für Kriegs­dienst­ver­wei­gerer und Deser­teure

Wählen Sie aus unserem Shop

Versandbedingungen

Bis 25 € zzgl. 3 € Versand
Ab 50 € 10% Rabatt

Bitte beachten: Urlaub bis 22.7.2018

Rundbrief »KDV im Krieg«, Abonnement

Magazin zu Kriegsdienstverweigerung und Asyl

Im Rundbrief »KDV im Krieg« werden vier bis fünf Mal im Jahr Beiträge zur antimilitaristischen Arbeit, zu Kriegsdienstverweigerung und Asyl weltweit veröffentlicht. Der Rundbrief hat einem Umfang von 24 Seiten. Er kann im Abonnement bezogen werden. Einige Ausgaben des Rundbriefes erscheinen als Broschüren zu Schwerpunktthemen. In den letzten Jahren waren dies z.B. Veröffentlichungen zu den USA, zu Eritrea, Südkorea, Türkei oder Israel.

Herausgegeben von Connection e.V. und der AG »KDV im Krieg«, Jahresabo: 16,00 €. Keine zusätzlichen Versandkosten. Wahlweise ist eine Zustellung per Post oder online möglich. Eine Zustellung im Ausland erfolgt aufgrund der hohen Portokosten nur online.

 Stück - Postzustellung   

 Stück - online-Zustellung   

Eritrea: ein Land im Griff einer Diktatur - Desertion, Flucht & Asyl

Broschüre

Die im Mai 2018 veröffentlichte Broschüre basiert in großen Teilen auf den Beiträgen der Konferenz „Fluchtsituation Eritrea - kein Ende in Sicht?“, die am 19. Oktober 2017 in Brüssel stattfand.

Einige der Redebeiträge wurden von der Redaktion verschriftlicht und bearbeitet. Andere Beiträge wurden von den ReferentInnen selbst zur Verfügung gestellt. Die Redaktion hat dies ergänzt durch aktuelle Informationen und Artikel, um somit einen umfangreichen Überblick zur Situation in Eritrea, zur Lage der eritreischen Flüchtlinge und zu Initiativen und Aktivitäten geben zu können.

Die Konferenz war organisiert worden durch Eritrean Movement for Democracy and Human Rights, Europe External Policy Advisors (EEPA), Förderverein PRO ASYL e.V., Connection e.V., War Resisters’ International und Eritrean Law Society.

Herausgegeben von Connection e.V. und Förderverein PRO ASYL e.V., Offenbach/M. und Frankfurt/M., Mai 2018, 76 Seiten A4, 8,00 €

 Stück    

Rundbrief »KDV im Krieg« - Februar 2018

Einzelausgabe

In der Ausgabe Februar 2018 des Rundbriefes »KDV im Krieg« befinden sich Beiträge zur antimilitaristischen Arbeit, zu Rekrutierung, Verweigerung und Asyl zur Arbeit von Connection e.V., zur Ukraine und Türkei, zu Syrien, Israel, Kuwait, Krim, Eritrea, Armenien, Bolivien, Haiti, Mosambik, Bermuda und zu aktuellen Entwicklungen bei der Wehrpflicht.

Rundbrief »KDV im Krieg«, Februar 2018, 28 Seiten A4, 2,00 €

 Stück    

Faltblatt: Kriegsdienstverweigerer brauchen Asyl

Zur Arbeit von Connection e.V. 2017 - Projekte 2018

Faltblatt zur Arbeit von Connection e.V. Ein Rückblick auf die Arbeit 2017 - Projekte 2018, November 2017.

8 Seiten DIN 6, Abgabe kostenfrei.

 Stück    

Rundbrief »KDV im Krieg« - November 2017

Einzelausgabe

In der Ausgabe November 2017 des Rundbriefes »KDV im Krieg« befinden sich Beiträge zur antimilitaristischen Arbeit, zu Rekrutierung, Verweigerung und Asyl zur Arbeit von Connection e.V., zu Eritrea, Israel, Ukraine, Tadschikistan, Turkmenistan, Zypern, Demokratische Republik Kongo und zur Türkei.

Rundbrief »KDV im Krieg«, November 2017, 28 Seiten A4, 2,00 €

 Stück    

Rundbrief »KDV im Krieg« - September 2017

Einzelausgabe

In der Ausgabe September 2017 des Rundbriefes »KDV im Krieg« befinden sich Beiträge zur antimilitaristischen Arbeit, zu Rekrutierung, Verweigerung und Asyl zur Arbeit von Connection e.V., zu Eritrea, Israel, Georgien, Südkorea und zur Türkei.

Rundbrief »KDV im Krieg«, September 2017, 28 Seiten A4, 2,00 €

 Stück    

Rundbrief »KDV im Krieg« - Juni 2017

Einzelausgabe

In der Ausgabe Juni 2017 des Rundbriefes »KDV im Krieg« befinden sich Beiträge zur antimilitaristischen Arbeit, zu Rekrutierung, Verweigerung und Asyl zur Arbeit von Connection e.V., zu Südkorea, Israel, zu den USA, zur Türkei, zu Griechenland, Syrien und Weißrussland.

Rundbrief »KDV im Krieg«, Juni 2017, 24 Seiten A4, 2,00 €

 Stück    

Stoppt den Kreislauf der Gewalt in der Türkei!

Broschüre

Im August 2015 begann erneut der gewaltsame Konflikt zwischen der türkischen Regierung und bewaffneten kurdischen Gruppen in der Türkei. Mit der im Juli 2016 erschienenen Broschüre dokumentieren wir Berichte über den Krieg, die Realität der Ausgangssperren und der Straßenkämpfe. Verschiedene Organisationen kommen mit eigenen Stellungnahmen zu Wort. Wir zeigen auch auf, welche zivilen Widerstandsformen, welche Solidaritätsarbeit und welche Aktivitäten es gegen den Krieg gibt.

Herausgegeben von Connection e.V., Bund für Soziale Verteidigung und Internationaler Versöhnungsbund, Juli 2016. 40 Seiten A4, 6,00 €

 Stück    

Plakat mit Motiven vom Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung 2015

Aus Anlass des Internationalen Tages der Kriegsdienstverweigerung fand vom 15.-17. Mai 2015 in der Neuwagenmühle in Rheinland-Pfalz ein Wochenende statt, an dem sich KünstlerInnen gemeinsam mit KriegsdienstverweigerInnen aus verschiedenen Ländern trafen, um die Themen Krieg, Gewalt und Kriegsdienstverweigerung kreativ zu bearbeiten. Mit einigen der Kunstwerke gestalteten wir dieses Plakat.

Connection e.V. und Künstlergemeinschaft Neuwagenmühle, November 2015 - Größe A2 Stück à 2,00 €

 Stück - A2   

 Stück - A3   

Ohne Soldaten kein Krieg

Postkarte

Kunstobjekt, gestaltet von Friedo, 2015

Postkarte A6, Stück à 0,60 €

 Stück - A6   

Genug ist genug - oder - jetzt reichts!

Postkarte

Kunstobjekt, gestaltet von Gerhard Gerstberger, 2015

Postkarte A6, Stück à 0,60 €

 Stück - A6   

Dancing World Without War

Postkarte

Kunstobjekt, gestaltet von Birigt Weidmann, 2015

Postkarte A6, Stück à 0,60 €

 Stück - A6   

Südkorea: 700 Kriegsdienstverweigerer in Haft

Broschüre

In der Juli 2015 erschienenen Broschüre berichten wir über die Europatour von vier Aktiven der in Südkorea beheimateten Organisation World Without War (Welt ohne Krieg). Yeo-ok Yang schildert in ihrem Vortrag die Militarisierung des Landes und die Situation für Kriegsdienstverweiger in Südkorea, die üblicherweise zu 18 Monaten Haft verurteilt werden. Yeda Lee macht deutlich, warum er als südkoreanischer Kriegsdienstverweigerer in Frankreich Asyl suchte. Myungjin Moon erzählt über seine Erfahrungen als Kriegsdienstverweigerer und Seungho Park weist auf die ablehnende Haltung der südkoreanischen Kirchen hin. Ergänzt wird dies durch einen im Mai 2015 erstellten Bericht von Amnesty International zur Lage der Kriegsdienstverweigerer in Südkorea.

Herausgegeben von Connection e.V., Deutsche Ostasienmission und Ev. Mission in Solidarität. Juli 2015. 32 Seiten A4, 4,00 €

 Stück    

Kriegsdienstverweigerung und Asyl

Broschüre

Mit dieser Broschüre legen Connection e.V. und Pro Asyl im Juli 2014 Beiträge, Hintergründe, Stellungnahmen und Rechtsgrundlagen zur Frage vor, wann Deserteure und Kriegsdienstverweigerer Flüchtlingsschutz erhalten können, obwohl nach Auffassung deutscher Behörden und Gerichte nach wie vor der Grundsatz besteht, dass "die zwangsweise Heranziehung zum Wehrdienst und die damit verknüpfte Sanktion wegen Kriegsdienstverweigerung und Desertion nicht schon für sich allein eine Verfolgung darstellt". Länderbeispiele zeigen auf, welche Entwicklungen es in den letzten Jahren gegeben hat.

Herausgegeben von Connection e.V. und Pro Asyl, Offenbach/M. und Frankfurt/M., Juli 2014, 56 Seiten A4, 6,00 €

 Stück    

Tragetasche "Asyl für US-Deserteur André Shepherd"

Deserteure sind Sand im Kriegsgetriebe

Mit einem Motiv des Künstlers Wilfried Porwol bieten wir bedruckte Tragetaschen aus Baumwolle an. Der Erlös kommt der Kampagne für US-Deserteur André Shepherd zugute. Auf Wunsch können auch andere Farben gewählt werden. Für Sonderanfertigungen bitten wir um Bestellung beim Roten Shop unter www.roter-shop.de

Connection e.V., August 2011, 38 x 35cm, Einzelexemplar: 3,90 €

 Stück - grün, 38 x 35cm