Cover "Out of Society"

Cover "Out of Society"

Veranstaltungsangebot zum Film Out of Society

Zur Organisation des Veranstaltungsangebots

(05.01.2015) Die Veranstaltungen mit dem Film "Out of Society" werden von Connection e.V. organisiert. Die Kontaktadresse ist: Connection e.V., Von-Behring-Str. 110, 63075 Offenbach, Tel. 069-82375534, Fax: 069-82375535, eMail: office(at)Connection-eV.org.

Vom 1. März bis 15. Mai 2015 bieten wir Gruppen an, den Film Out of Society auszuleihen und mit Begleitung der Filmemacherin oder einer anderen am Film beteiligten Person zu zeigen. Das Rückmeldeformular steht unter www.Connection-eV.org/outofsociety-form.

Für einen Filmabend mit Begleitung einer Person, die im Anschluss für Fragen und Diskussionen zur Verfügung steht, erwarten wir einen Beitrag von 250 €. In diesem Betrag enthalten sind eine Vorführversion des Films, Fahrtkosten des/der ReferentIn, Honorar und eine Druckvorlage für Postkarte bzw. Plakat zur Ankündigung der Veranstaltung.

Der Film in einer Vorführversion kann auch direkt ausgeliehen und ohne Begleitung einer weiteren Person gezeigt werden. Für die Ausleihe berechnen wir einen Betrag von 70 €.

Was wird von uns an Organisationsvorbereitung geboten?

Durch die von Euch eingetragenen Wünsche  bezüglich der Veranstaltungstage (z.B. Wochentag) wird von uns ein Veranstaltungsplan erstellt. Da die für eine Begleitung möglichen Personen beruflich stark eingebunden sind, werden wir auch Vorschläge unterbreiten, wer zur Veranstaltung kommen kann.

Wir erstellen eine Druckvorlage für Postkarte bzw. Plakat zur Ankündigung der Veranstaltung, kümmern uns aber nicht um den Druck der Materialien.

Für Ideen bei der Pressearbeit vor Ort, Finanzbeschaffung vor Ort, Anfragen für breitere politische Bündnisse und dergleichen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Eine bundesweite Pressearbeit wird von uns gewährleistet. Wir wären allerdings sehr erfreut, von Euch mögliche Kontakte für Pressearbeit zu erfahren. Die Mitteilungen zu den Veranstaltungen vor Ort müssen von Euch gemacht werden.

In Abständen werden alle veranstaltenden Gruppen/Initiativen Rundbriefe per eMail mit Infos erhalten. Hierin finden sich aktuelle organisatorische Hinweise, aktuelles Infomaterial für die Veranstaltungen und dergleichen mehr.

Als Begleitung könnten zur Verfügung stehen:

Nancy Brandt, Filmemacherin aus Berlin.

Annegret Klemens, Mitarbeiter der Friedensbibliothek Berlin. Sie begleitete in den letzten Jahren den inzwischen verstorbenen Wehrmachtsdeserteur Emil Richter und reiste mit ihm nach Serbien.

Rudi Friedrich, Mitarbeiter von Connection e.V. Der Verein begleitet seit 2008 André Shepherd in seinem Asylverfahren.

André Shepherd, in Bayern lebender US-Deserteur.

Alle sind beruflich stark gebunden. Wir können daher Wünsche, wer zum Filmabend kommt, nur zum Teil erfüllen.

Was wir nicht organisieren

Nach unserer Erfahrung ist eine Veranstaltung für Euch im Wesentlichen mit folgenden Arbeiten verbunden:

  • die frühzeitige (wegen Flugblatteindruck) Anmietung eines Raumes;
  • die Unterbringung des Referenten in Form einer privaten Unterkunft;
  • der Druck von Materialien und Mobilisierung (Verteilen von Flugblättern und Plakaten) vor Ort;
  • die Bündnis- und Pressearbeit vor Ort.

Wir bitten Euch darum, uns über den Stand der Vorbereitungen vor Ort auf dem Laufenden zu halten.

Des weiteren wünschen wir uns von Euch die Zusendung von Presseartikeln, Stellungnahmen, Pressemitteilungen, eine Rückmeldung über die Veranstaltung sowie Lob und Tadel zur Organisation.

Materialien

Für die gesamte Ver­an­stal­tungs­reihe werden zentrale Materialien als pdf-Vorlagen zur Verfügung stehen. Nach Angabe der Daten für die Veranstaltung (Veranstaltungsort mit Adresse, Zeit und VeranstalterInnen) erstellen wir gerne eine pdf-Vorlage. Diese bitten wir dann vor Ort ausdrucken zu lassen.

Stichworte:    ⇒ Projekte