Gegen den Krieg in Tschetschenien

Broschüre, März 2000

(01.03.2000) Innerhalb von wenigen Jahren führt Russland zum zweiten Mal Krieg in Tschetschenien. Jede Hoffnung auf eine Verbesserung der Beziehungen zwischen Moskau und Groznyj wurden damit zunichte gemacht. Hunderttausende sind inzwischen vertrieben worden. In den vom russischen Militär besetzten Gebieten Tschetscheniens herrscht der unerklärte Ausnahmezustand.

In der russischen Gesellschaft stößt der Krieg bisher auf weitgehende Zustimmung. Dennoch gibt es Aktivitäten gegen den Krieg. Einige davon haben wir in der Broschüre dokumentiert. Auffällig ist, dass der kleinste gemeinsame Nenner für die Aktivitäten die Ablehnung des aktuellen Krieges darstellt. Hingegen wird von einigen Gruppen betont, dass der Kampf gegen den „Terrorismus“ notwendig sei. Auch die Armee selbst wird nicht in Frage gestellt, wohl aber deren Praktiken.

Um für diese Aktivitäten in Deutschland für mehr Öffentlichkeit zu sorgen, haben die Trägerorganisationen im März und April 2000 Vertreter von antimilitaristischen Organisationen aus Russland nach Deutschland eingeladen. Sie brauchen Unterstützung in ihrer Arbeit. Mit der Rundreise setzen sie sich zugleich für die sofortige Freilassung von Dmitrij Neverovskij und allen anderen Deserteuren und Kriegsdienstverweigerern in Russland ein. Sie fordern die Aufnahme von Flüchtlingen und Asyl für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Russische Gesellschaft und Krieg in Tschetschenien

Christian Axnick: Die Föderation schlägt zurück

Vadim Damier: Nationale Hysterie und schleichender Staatsstreich

Antikriegsarbeit in Russland

Flugblätter gegen den Krieg

Manifest von Kriegsdienstverweigerern aus Russland

Antikriegsdemonstration in Moskau

Petition gegen den Krieg in Tschetschenien

Zur Logik des Staatenzerfalls

Roland Grimm: Die Fortsetzung des Neoliberalismus mit anderen Mitteln

Konflikte im Kaukasus und Friedensarbeit

Bernhard Clasen: Konflikte im Kaukasus

Porträt – Paata Zakareishvili

Porträt – Eldar Sejnalow

Porträt – Mikael Danieljan

Bernhard Clasen: PartnerInnenschaft für Frieden und Menschenrechte

Kriegsdienstverweigerung und Asyl

Rudi Friedrich: Kein Asyl für Deserteure aus Russland

Kriegsdienstverweigerung in Russland

Dmitrij Neverovskij – Politischer Gefangener

Das Urteil gegen Dmitrij Neverovskij

Urteil wurde aufgehoben – Angeklagter bleibt aber weiter in Haft

Adressen

Connection e.V., Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Bundesverband und Landesverband Hessen (Hrsg.): Broschüre "Gegen den Krieg in Tschetschenien", Offenbach/Main, März 2000. Die Broschüre erschien aus Anlass der Rundreise "Gegen den Krieg in Tschetschenien. Wir danken für die finanzielle Förderung durch das DFG-VK Bildungswerk Hessen und die Stiftung West-Östliche Begegnungen.

Stichworte:    ⇒ Broschüren   ⇒ Krieg   ⇒ Publikationen   ⇒ Russland   ⇒ Veröffentlichungen vor 2015